Diese Sehenswürdigkeiten solltest Du in New York City nicht verpassen

18

Willkommen in New York City, der Stadt der Superlative. Auch wenn ich eigentlich kein „Großstädtefreund“ bin, muss ich gestehen, dass es mir New York City schwer angetan hat. Die Weltstadt an der amerikanischen Ostküste hat mich binnen Minuten nachdem ich gelandet war in Ihren Bann gezogen. Es ist eine eigene Anziehungskraft voller Dynamik, Tempo, Lebendigkeit, Trend, Stolz und Geruch von Lebensgefühl, was unbegrenzte Möglichkeiten erscheinen lässt. Und eines ist sicher, in New York gibt es unendlich viele Dinge zu entdecken.

 

Die U-Bahn – Fahren mit der New York Subway

Subway-New-York-City

Subway

An keinem anderen Ort trifft sich der Schmelztiegel vielfältiger als in der New York Subway. Alle Hautfarben, alle sozialen Gefüge, Zeitung oder Buch lesend, Musik hörend oder einfach schlafend. Ob eines der vielen kleinen Live-Konzerte in den U-Bahnstationen, eine Breakdance Einlage im Wagen selbst oder einfach die Menschen beobachten. Der New Yorker Underground mit seinen verwinkelten Ebenen und den ratternden, scheppernden metallenen Zügen ist faszinierend und spannend zu zugleich. Damit Du Dich auf Anhieb auskennst, gibt es hier den New Yorker U-Bahn Netzplan zum runterladen.

 

Traumpanorama vom Rockefeller Center

ausblick-manhatte-rockefeller-center-bei-nacht-new-york-city

Manhatten bei Nacht

Der Ausblick vom Dach des Rockefeller Center (GE Tower) wird Dich schlichtweg umhauen. Atemberaubend und grandios eröffnet sich auf einer der drei Plattformen des Top of the Rocks das Panorama von Mannhatten mit Blick auf das Empire State Building, den Freedom Tower oder den Central Park. Das Dilemma an diesem fantastischen Blick ist, sowohl bei Tag als auch bei Nacht wird er Dir die Sprache verschlagen. Der Einzelbesuch auf Top of the Rocks kostet für Erwachsene 29 USD (Kinder unter 5 Jahren sind kostenlos willkommen, zwischen 6-12 Jahren bezahlen Sie 18 USD, Senioren über 62 Jahre zahlen 27 USD). Hier geht es zum Spartipp für das Rockefeller Center.

U-Bahnstation: 47-50 St.: Rockefeller Center mit der Line B, D, F oder M.

 

Central Park

ausblick-central-park-new-york-city-manhatten

Central Park Skyline

Der 1844 von Zeitungsverleger William Cullen Bryant gegründete Central Park ist die grüne Lunge New Yorks und befindet sich mitten in Manhatten. Umrandet von Wolkenkratzern und prächtigen Häusern findest Du hier erstaunliche Ruhe. Die grüne Oase ist eine gigantische Spielwiese für Spaziergänger, Sportler, Hundebesitzer und Frischluftliebhaber. Besonders nach einer ausgedehnten Tour zwischen den Häuserschluchten Mannhattens lässt sich hier hervorragend entspannen. Der Central Park befindet sich mitten in Manhatten uns ist nicht zu verfehlen.

 

Das MoMA – Museum of Modern Art

MoMa-New-York-Modern-Art

MoMa

Ob Monet, Picasso, van Gogh, Chagall, Miró, Stepanova, Pollock oder Andy Warhole, das Museum of Modern Art in New York vereint sie alle. Das muss dem Kunstinteressierten normalerweise 25 USD wert sein. Außer Freitags.  Dann öffnet das MoMa von 16.00 bis 20.00 Uhr seine Pforten kostenlos. Natürlich ist der Andrang dann besonders groß. Am besten Du findest Dich schon 1-2 Stunden vorher ein, um Dich in die immer länger werdende Schlange einzureihen. Hier findest Du mehr über das aktuelle Programm des MoMA. Karten können dort auch entspannt online reserviert werden.

Adresse: 11 West 53rd St./Fifth-Sixth Avenue
U-Bahnstation: 53 St/ Fifth Avenue mit der E oder M Line.

 

Das American Museum of Natural History

American-Museum- of-Natural-History-new-york-city

Dinosaurier

Das riesige Naturkundemuseum mit 46 Ausstellungshallen wartet nicht nur mit Dinosaurier und einem Blauwal in Lebensgröße auf, sondern ist ein Schatz in sämtlichen Naturkundebereichen für die ganze Familie.

Der Eintritt beträgt 22 USD. Der Clou dabei ist allerdings, dass es sich dabei um eine empfohlene Spende für das American Museum of Natural History handelt. Du darfst nämlich geben was Du zahlen kannst bzw. was es Dir wert ist auszugeben. Über das Rose Center for Earth and Space, das auch zum Museum gehört, kommst Du übrigens wesentlich schneller in das Museum, anstatt sich in die ewige Schlange des Haupteingangs zu stellen.

Adresse: West 81st Street/Central Park West
U-Bahnstation: 81st Street American Museum of Natural History mit der Line A, C, B oder D.

 

Faszination Brooklyn Bridge

Brooklyn-Bridge-New-York-City-Manhatten-Brooklyn

Brooklyn Bridge

Die 1883 eröffnete Brooklyn Bridge, von den New Yorkern auch einfach „The Bridge“ genannt, ist ein faszinierendes Bauwerk von über zwei Kilometern Länge. Interessanterweise geht die Planung der Hängebrücke auf den deutschen Ingenieur John A. Roebling zurück. Der Thüringer wanderte 1831 in die USA aus.
Es ist ein Genuß die Brücke von Brooklyn nach Manhatten zu belaufen und zu bestaunen, wie sich langsam hinter dem Bauwerk die Skyline mit dem alles überragenden neuen Freedom Tower erhebt. Ebenso beeindrucken die Stahlseilmuster der Brooklyn Bridge selbst. Achtung auf den Fahrradweg! Die Fahrradfahrer donnern nicht selten über die Brücke.

U-Bahnstation: Borough Hall mit der 2 oder 3 Line und dann sind es noch ein paar hundert Meter zum Aufstieg über die Brücke.

 

Einmal zu Wasser rund um Manhatten mit der Circle Line

Freiheitsstatue-New-York-USA

Freiheitsstatue

Eine ganz besondere Perspektive von Manhatten gibt es auf dem Hudson- und East River zu entdecken. Die Circle Line umrundet die Insel Manhattens und bietet nicht nur spektakuläre Blicke der New Yorker Skyline mit dem Freedom Tower, sondern auch auf die Freiheitsstatue und die berühmte Brooklyn Bridge. Aber auch entlang der Insel erhältst Du spannende Ein- und Ausblicke, die Dir sonst nicht vergönnt sind. Die Fahrt dauert 3 bis 3,5 Stunden und kostet 40 USD per Person (Stand: April 2014)

Start: Pier 83
Wie hinkommen: Mit der U-Bahn zur 42nd Street Times-Square und dann mit dem M42 Bus Richtung Westen.

 

Der Times Square

time-square-new-york-city

Time Square

Kunterbunt. Kunterbunter. Am Kunterbuntesten. Time Square. Das “Herz der Welt”, eines der wohl bekanntesten Wahrzeichen der Stadt im Zentrum Manhattens, befindet sich am Zusammenschluss der 7thAvenue mit dem Broadway. Ein Meer aus kunterbunter Leuchtreklame in allen Farben, Facetten und Größen lässt Dich staunen. Mit den Theatern, Geschäften, dem Stadtverkehr und der Vielzahl der Menschen führt dieses Szenario schnell zur Reizüberflutung. Gesehen haben musst Du es trotzdem, insbesondere bei Nacht.

U-Bahn: 42nd Street/Times Square mit den Linien: N, Q, R, S und 1,2,3 uns 7

 

9/11 Memorial – Ground Zero

nine-eleven-memorial-new-york-city

9/11 Memorial

Der 11. September 2001 riß nicht nur eine tiefe Wunde in die Skyline von Manhatten, sondern auch in die Herzen der New Yorker. Nun sind sie zurück mit einem beindruckenden Mahnmal, den beiden Reflecting Pools und dem Freedom Tower (One World Trade Center), der mit seinen 541 Metern bzw. 1776 feet an die Unabhängigkeitserklärung der USA im Jahre 1776 erinnern soll. Eine beeindruckende Gedenkstätte, die nachdenklich stimmt. Tickets gibt es am Memorial selbst inklusiver langer Warteschlange. Am besten Ihr geht zum offiziellen 9/11 Memorial Bureau in der
20 Vesey Street New York, NY 10007 neben an. Dort gibt es meist keine größere Schlange und die Wartezeit an der Gedenkstätte verkürzt sich enorm. Übrigens erhältst Du die Tickets gegen Spende in Höhe Deiner Wahl.

U-Bahn: Fulton St. mit den Linien A, C, J, Z, 2, 3, 4, oder 5  oder World Trade Center mit der Linie E

 

Laufen und Staunen

Street-Art-nur-zu-fuss

Street Art gibt es nur zu Fuss

Mit Sicherheit einer der anstrengendsten aber auch spannendsten Möglichkeiten New York zu entdecken ist es, so viel wie möglich zu Fuß unterwegs zu sein. Hinter jeder Ecke offenbart sich etwas Neues. Seien es Tänzer die auf der Straße trainieren, einen neuen Wolkenkratzer oder eine Kirche, die aus dem Schatten der Stahlriesen hervortritt.

Immer noch nicht genug von New York? Dann geht es hier zur Bildergalerie New York und zu den Spartipps für die nicht ganz günstige Weltstadt. Auf dem neuesten Stand über New York bleibst Du übrigens mit der Website Time Out New York.

Hier findest Du meine Reiseguide Empfehlung für New York und die besten Tipps New York Low Budget zu erleben.

Welche Empfehlungen hast Du noch für New York City? Freue mich auf Deinen Tipp in den Kommentaren unterhalb des Artikels.

Viel Spaß beim Entdecken!
Dein Irishman in New York

Share.

About Author

Hello, hello! Ich bin Patrick. Rothaarig. In dieser Kombination sozusagen Ire. Mehrmalsauszeitnehmer. Wenn ich nicht gerade Köln entdecke, dann die Welt. Hier erfährst Du mehr über mich

18 Kommentare

  1. Oh, da krieg ich doch glatt Fernweh nach NY! Ich liebe Großstädte über alles, vor allem New York, die Stadt die niemals schläft;-)
    Definitiv eine der spannendste Möglichkeit ist NY zu Fuss erkunden. So lauert hinter jede Strassenecke oder Kreuzung etwas dass dich zum staunen bringt.
    Cool finde ich auch SoHo das trendige Szene- und Künstlerviertel und die anschliessende Chinatown.
    Vielen Dank für den coolen Beitrag meiner Lieblingsstadt;-)

    • Hello, hello Fränzi,
      sehr gerne. Ich hätte echt gerne gewußt wie viele Kilometer das Umherlaufen in New York waren. Und beim nächsten mal werde ich bestimmt auch testen, ob ie Stadt niemals schläft 😉 Sehr interessant fand ich übrigens auch noch Harlem, ein Stadtteil der gerade schwer im Kommen ist.
      Wann bist Du das nächste mal in Deiner Lieblingsstdt und kannst berichten?

      Viele Grüße aus dem New York des Rheinlandes Köln ;),
      Patrick

      • Mmmmmh, bis jetzt ist leider noch nichts geplant. Wobei ich nach NY gerne einmal während der Weihnachtszeit reisen würde. So für Weihnachtsshopping und so;-) Mal sehen. Und du hast schon der nächste Trip dorthin geplant?

        • Haha, Shopping, is klar 🙂 Wobei ich denke, dass New York mit der Beleuchtung richtig schön ist um die Weihnachtszeit. Eine neue Reise nach New York steht derzeit nicht auf dem Plan, ich könnte mir das nächstes mal aber gut in Verbindung mit Washington D.C. und Boston vorstellen. Das ist ja praktisch um die Ecke.

  2. Hi Patrick,
    kann man die Attraktionen auch direkt in dieser Reihenfolge ablaufen wie du sie aufgelistet hast? Das wäre sehr praktisch 🙂

    Gruß Markus

    • Hello Markus,
      das ist ehrlich gesagt eine gute Frage 🙂 Wenn Du 2-3 Tage mitbringst sollte das auf jeden Fall mit Unterstützung der U-Bahn möglich sein. Allerdings müsstest Du die Reihenfolge etwas abändern.
      Am ersten Tag mit der U-Bahn zum American Museum of Natural History, dann durch den Central Park zum MoMa, im Anschluss rechtzeitig auf das Rockefeller Center für Sonnenuntergang und Nachtblick. Am zweiten Tag dann am frühen Morgen über die Brooklyn Bridge, zum 9/11 Memorial laufen, dann zum Times Square bzw. zur Circle Line für die Schifffahrt. Nach der Manhattenumrundung nochmal den Times Square bei Nacht bestauen. Zwei Tage sind je nachdem wieviel Zeit Du an den einzelnen Orten verbringst aber schon sehr knackig angesetzt (insbesondere im American Museum of Natural History, aber auch im MoMA kannst Du Tage verbringen).

      Viele Grüße
      der Irishman Patrick

  3. Hallo Patrick,
    eine tolle Auswahl, die du hier zusammen gestellt hast! Ich finds ja immer wieder spannend, was anderen so besonders in New York gefällt (oder vielleicht auch nicht) 😉 Das Top of the Rock ist definitiv meine Nr. 1 unter den besten Sehenswürdigkeiten, aber besonders gut gefallen hat mir auch Coney Island, der High Line Park, eine Fahrt mit der Staten Island Ferry bei Sonnenuntergang & Harlem…. Es gibt aber auch einfach so viel zu sehen in NY! Bald gehts für mich zum 4. Mal in diese Wahnsinns-Stadt und da bin ich echt mal gespannt, ob ich es dieses Mal schaffe noch ein paar weitere Punkte von meiner „Bucket List für New York“ zu streichen 😉

    Viele Grüße, Mandy

    Btw, klasse Blog, den du hier hast!

    • Liebe Mandy,
      schön, dass Dir meine Auswahl gefällt und dass obwohl Du schon so oft in New York warst. Das freut mich umso mehr 🙂
      Leider habe ich Coney Island und den Highline Park nicht geschafft, aber Harlem fand ich auch grosse Klasse. Es ist halt an jeder Ecke etwas Neues zu entdecken. Und ich freu mich auch schon auf das nächste mal in dieser aufregenden Stadt.
      Was steht denn dieses mal bei Dir auf dem Plan?

      Viele Grüße
      Patrick aka An Irishman in Köln

      Btw: vielen Dank 🙂

      • Also dieses Mal in NY wirds etwas tricky, da ich mir teilweise nochmal die Hauptsehenswürdigkeiten anschauen werde, da mein Freund leider noch nie in NY war & hoffentlich ein paar Dingen, die ich noch nicht gesehen oder gemacht habe wie beispielsweise endlich mal hoch aufs Empire State Building gehen, Top of the Rock bei Nacht, 9/11 Memorial, … 😉 Brooklyn würde ich mir allerdings gern auch noch genauer anschauen…
        Bin mal gespannt, ob das alles in der Zeit (4 Tage) zu schaffen ist, aber ich mach mich nicht allzu verrückt – so gibts immer einen guten Grund um wieder zu kommen 🙂
        Und wann gehts bei dir wieder on Tour?
        Sonnige Grüße aus Dresden
        Mandy

        • Wie ich das sehe, kann sich Dein Freund auf Dich als Profi Tourguide freuen. Top of the Rock bei Nacht ist mit Sicherheit eines der schönsten New York Erlebnisse. Gerade weil Du von dort oben das Empire State Building in seiner Farbenpracht bestaunen kannst.
          Ich fand auch die Gegend um Brooklyn Hights und am Abend Williamsburg sehr spannend. Wünsche Euch auf jeden Fall schonmal viel Spass und tolle Momente. Ich bin mir sicher, dass es wieder etwas überraschend Neues zu entdecken gibt.

          Ich freue mich jetzt erstmal auf den Sommer in Köln und dann schaue ich weiter. Ich denke, ausser ein paar kurzen Trips wird es erst wieder 2015 on tour gehen. Ein Hundeschlittenrennen und die Besteigung des Kilimandscharos habe ich schon ins Auge gefasst…:)

          Liebe Grüße aus Köln nach Dresden
          Patrick

          • Scheinbar habe ich vergessen mich bei weiteren Kommentaren via Email beanchrichtigen zu lassen 😉 Lieben Dank an der Stelle noch für deine Wünsche – wir hatten eine echt tolle Zeit in NY, auch wenn es doch viel zu kurz war mit dreieinhalb Tagen. Man nimmt sich aber irgendwie immer zuviel vor für die Stadt 😉

            Bei mir wirds nach der 3-Wochen Tour an der Ostküste auch erst nächstes Jahr wieder weiter weg gehen. Ist ja noch eine Weile hin…Aber Hundeschlittenrennen oder die Besteigung des Kilimandscharo hören sich auf jeden Fall echt spannend an! Da freu ich mich schon mal auf weitere Reiseberichte 🙂

            Liebe Grüße nach Köln,
            Mandy

          • Hallo Mandy,

            klasse, dass Du eine tolle Zeit in New York hattest! Aber ich denke das Gleiche. Für diese fantastische Stadt mit seinen unendlichen Entdeckungsmöglichkeiten gibt es nie genug Zeit. Aber das schöne ist ja, dass wir wiederkpmmen dürfen 🙂
            Was hast Du denn alles an der Ostküste sehen dürfen, wenn ich fragen darf? Will bei meinem nächsten New York Trip auch unbedingt ein bisschen von der Umgebung sehen 🙂

            Vielen Dank für die Verlinkung. Das freut mich sehr, natürlich immer gerne!

            Liebe Grüße aus Köln
            Patrick

  4. Pingback: New York - Meine Top 10 Highlights - Travelroads

    • Hallo Patrick,

      klar darfst du fragen 🙂 Also wir sind von NY nach Washington DC, von dort weiter in die Südstaaten nach Charleston & Savannah und schließlich nach Florida runter bis nach Miami. Ist jetzt nicht direkt eine Tour rund um New York gewesen 😉 Aber ich hab mal ne Weile in DC gelebt und da war ich außer in NY noch in Philadelphia, Boston & Cape Cod , was mir auch sehr gut gefallen hat. Das lässt sich meiner Meinung nach auch super mit einem New York Aufenthalt kombinieren! Falls du dir so etwas in der Art vorstellst…?

      In den nächsten Wochen werde ich auf jeden Fall ausführlicher von unserem jetzigen Trip auf dem Blog berichten, aber falls du dann mal konkrete Infos & Tipps für deine nächste NY-Reise brauchst, kannst du mich gern fragen. Freu mich, wenn ich weiter helfen kann 🙂

      Sonnige Grüße & einen schönen Abend noch
      Mandy

      • Hallo Mandy,
        herzlichen Dank für Deine tolle Aufstellung! Du bist ja eine wahre Expertin 🙂 Genau so stell ich mir meinen nächsten Trip um New York vor.
        Ich komme gerne auf Dein Angebot zurück und freue mich auf Deine nächsten Blogbeiträge!

        Liebe Grüße an die Sonne und ein schönes Wochenende,
        aus Köln, der Irishman in Köln,
        Patrick

        • Hallo Patrick,
          gern geschehen & vielen Dank auch meinerseits! 🙂 Ich wünsch dir noch eine schöne Woche, lass es dir gut gehen & bis bald!

          Liebe Grüße aus dem verregneten Dresden,
          Mandy

          • Hello Mandy,

            immer gerne. Tolle Serie über New übrigens aus Travelroads! Dir auch eine schöne Woche und falls Du die Sonne sehen solltest, sag Bescheid, ich würde Sie auch gerne mal wieder sehen!

            Liebe Grüße aus der Wassererlebniswelt Köln
            Patrick

Leave A Reply