Ist eine Auszeit auf Zeit die richtige Entscheidung für Dich?

2

Auf jeden Fall, denkst Du jetzt bestimmt. Das Wochenende ist immer noch nicht in Sicht und die kommenden Wochen versprechen stressig zu werden. Aber auch für eine längere Zeit? Auf einer Reise? Wenn Du ganz ehrlich darüber nachdenkst, gar nicht einfach zu beantworten, oder?

 

Auf und davon

Bei mir ging es damals unglaublich schnell. Nachdem ich mir monatelang ergebnislos Gedanken gemacht hatte, wie es bei mir beruflich und privat weitergehen soll, wusste ich zumindest, dass es eben nicht genau so weitergehen darf. Deswegen habe ich kurzerhand die Reißleine gezogen. Ohne weiter darüber nachzudenken hatte ich gekündigt, im nächsten Reisebüro ein Around-the-world-Ticket gekauft, meinen Eltern Bescheid gesagt und saß im Flugzeug nach Kapstadt. Vom Entschluss bis zum Flughafen dauerte die ganze Aktion keine 6 Wochen. Da das die bisher beste Entscheidung meines Lebens war, würde ich Dir immer raten eine Auszeit zum Reisen zu nehmen. Aber schließlich geht es hier nicht um mich, sondern ganz alleine um Dich!

 

Kraft der Sehnsucht oder Überzeugung

Ich bin mir sehr sicher, dass jeder von uns schon einmal die Sehnsucht hatte, sich eine Auszeit zu nehmen und zu verreisen. Einfach mal raus, alle Verpflichtungen hinter sich lassen und los. Zeit haben und Träume leben. Das klingt alles sehr einfach, was es im Endeffekt auch ist, aber etwas differenzierter solltest Du an die Sache schon herangehen, wenn Du nicht, wie ich, ins kalte Wasser springen möchtest. Alles hat seine Vor- und Nachteile.

Wenn Du wild entschlossen bist, Dir Deine Auszeit zu gönnen, kannst Du Dich an dieser Stelle Deinen Reisezielen widmen und mir danach berichten, wie es Dir gefallen hat und ob es das richtige für Dich war. Falls Du noch in Deine ersten Überlegungen vertieft bist,  Zweifel hast oder zögerst, dann lies bitte weiter.

 

Gibt es eine Antwort und Anspruch auf Richtigkeit?

Die Frage ob eine Auszeit auf Zeit für Dich das richtig ist, kann weder auf Anhieb, noch pauschal beantwortet werden. Es kommt viel zu sehr auf die individuellen Rahmenbedingungen, Sehnsüchte und die eigene Persönlichkeit an. Ob es das richtige war, wirst Du erst wissen, nachdem Du es ausprobiert hast. Wie es im Volksmund so schön heißt, bist Du im Nachhinein schlauer, nur dass Dir das für Deine jetzige Situation eben nicht hilft.

 

Erkenntnis als Grundstein

Das Gefühl eine Auszeit zu brauchen kann viele Auslöser haben, ob eine zu starke berufliche Belastung, Stagnation oder private Gründe wie Beziehungsprobleme oder auch Zukunftssorgen. Gemeinsam haben aber alle eines: Du bist deswegen mit Deiner persönlichen Situation, sei es privat oder beruflich, nicht zufrieden. Das ist die wichtigste Erkenntnis überhaupt. Verdrängen ist komfortabel und einfach. Sich aber Unzufriedenheit einzugestehen, ist der Grundstein, auf dem alle weiteren Reaktionen aufbauen.

 

Auszeit auf Zeit als Lebensalternative?

An dieser Stelle sollte ich Dich fragen was Du wirklich willst? Was Du vorhast im Leben? Was die Alternativen sind und Deine Ziele? Aber helfen Dir diese Fragen weiter, wo Du sie doch gerade jetzt nicht beantworten kannst? Ich denke nicht. Was dir allerdings weiterhilft ist die Frage, ob eine Auszeit es schaffen kann, Dich diesen Antworten näher zu bringen. Vorausgesetzt Du möchtest an Deiner Situation etwas ändern, gilt es für Dich herauszufinden, was Dich stört und wie Du es schlussendlich lösen kannst. Wenn Du Deinen unzufriedenen Weg weitergehen möchtest, dann ist für Dich hier erst einmal Schluss. Das ist jetzt aber nicht Dein Ernst, oder?

Ist eine Auszeit, sprich eine Reise eine Alternative für Dich? Glückwunsch und viel Spass beim weiterlesen.

 

Ehrliche Selbstanalyse

Es geht um Dich, Deine Zukunft, Dein Leben und das hat wie ich finde Ehrlichkeit und höchste Priorität verdient. Bevor Du Dich mit der Planung für eine Auszeit auf Zeit auseinandersetzt möchte ich Dir mit diesen Fragen helfen, herauszufinden ob Du Dir das überhaupt vorstellen kannst und einige unbekannte Parameter beleuchten.

 

Familiäre Situation

Als ungebundener Single ohne jedwede Verpflichtung hast Du alle Trümpfe in der Hand und die einfachste Ausgangssituation. Hast Du derzeit einen Partner, Ehepartner und oder Kinder, musst Du diese Situation selbstverständlich mit Deinen Lieben besprechen. Vielleicht könnt Ihr ja auch zusammen losziehen. Oder bist Du bereit eine Beziehung aufzugeben?
Das schönste ist die Unterstützung und der Rückhalt von Familie und Freunden. Solltest Du das nicht erfahren, denke immer daran, dass es Dein Leben ist, welches nicht so läuft wie Du Dir es vorstellst, nicht das Ihre.

 

Berufliche Ausgangslage

Wie wichtig ist Dir Dein Job und die Bestätigung daraus? Möchtest Du das aufgeben? Bist Du unzufrieden oder macht es Dir Spaß? Wärst Du bereit etwas komplett Neues zu starten? Dich beruflich zu verändern? Hast Du denn Mut dazu? Falls Du Dir wochenlang während Deiner Auszeit Gedanken machst, ob Du je wieder einen Job finden wirst, ist eine Auszeit ins Blaue keine Lösung. Wenn Du es dennoch ausprobieren willst (und das rechne ich Dir hoch an) dann kümmere Dich um Deinen Job bzw. bereits jetzt um eine Stelle nach Deiner Rückkehr oder vereinbare unbezahlten Urlaub bzw. ein Sabbatical mit Deinem Arbeitgeber. (Oder bist Du Beamter, musst alles Langerhand planen oder selbstständig und kannst nicht einfach mal kündigen und los.)

 

Finanzielle Ausgangssituation

Außerdem solltest Du Dich fragen, wie Du die Auszeit finanzieren willst und kannst. Hast Du ausreichend Rücklagen auf die Du zurückgreifen kannst? Oder wirst Du während Deiner Auszeit unterwegs arbeiten müssen? Oder aber nimmst Du das Risiko in Kauf einen Kredit aufzunehmen und die Belastung der Rückzahlung nach Deiner Rückkehr zu spüren?

 

Wie risikobereit bist Du und wie gehst Du mit Sorgen um?

Oder anders herum gefragt: Wie hoch ist Dein Sicherheitsbedürfnis? Mit einer Auszeit verlässt Du Dein gewohntes Umfeld. Du gibst Dein persönliches, sicheres Umfeld auf und wagst Dich heraus aus Deiner Komfortzone. Es wartet Neuland, fremde Menschen, andere Länder und Kulturen, einige unbekannte Risiken und Herausforderungen, vielleicht eine große Veränderung in Deinem Leben. Aber auch Rückkehr, bei der Du oder Dein ehemaliges Umfeld sich vielleicht verändert haben. Wie gehst Du damit um?
Es werden eventuell soziale Bindungen in die Brüche gehen oder andere Hindernisse wie die Jobsuche auf Dich zukommen. Darüber hinaus wird es Momente geben, bei denen du womöglich nicht alleine, aber einsam bist. Kommst Du allein zurecht? Traust Du Dir das zu?

 

Kannst Du mit Entbehrung und Verzicht umgehen?

In einer Auszeit, während Deiner Reise oder Deiner Rückkehr kann es durchaus zu Engpässen kommen. Vielleicht ist an Deinem aktuellen Reiseziel nicht Deine Lieblingspizza oder Dein Standardgetränk zu haben. Oder aber die Dusche bleibt einfach zur Abwechslung kalt. Vielleicht kannst Du aber auch nach Deiner Rückkehr aus finanziellen Gründen nicht mehr zu jedem Konzert, das neues T-Shirt kaufen oder jedes Wochenende Essen gehen. Wie würdest Du darauf reagieren? Könntest Du für Reiseerlebnisse darauf verzichten?

 

Wie neugierig bist Du?

Hast Du Lust auf neue Menschen, neue Kulturen, Interesse an persönliche Weiterentwicklung und Wachstum? Hast Du Lust auf Abenteuer, Freiheit und Besinnung auf Dich selbst? Oder würdest Du das alles lieber nicht erleben?

 

Welche Art von Auszeit kannst Du Dir vorstellen?

Bist du bereit zu kündigen, oder ziehst Du ein Sabbatical oder unbezahlten Urlaub vor?

 

Wie lange kannst Du Dir eine Auszeit vorstellen?

Möchtest Du in 4 Wochen wieder für den Geburtstag eines Freundes wieder in Deinem gewohnten Umfeld sein, oder die Welt 3 Monate lange erkunden. Oder aber ein ganzes Jahre Dich treiben lassen?

 

Hast Du den Mut Dir einzugestehen, dass eine Auszeit nicht das war, was Du wolltest?

Eine Auszeit mit Reise kann eine lebensveränderndes Ereignis sein, dich inspirieren, motivieren und alle Deine Unzufriedenheit in Luft auflösen. Du kannst aber auch zurückkommen und Dich, wieder vor all Deinen Bedenken stehen und denken, das war nicht meins. Es wird stimmen geben wie: „Das habe ich Dir gleich gesagt“, „wusste ich es doch“ oder „wieso hast Du Dir dann eigentlich eine Auszeit genommen“. Diese Menschen kannst Du getrost belächeln, denn Du hast probiert etwas zu ändern. Auch wenn es vielleicht nicht die ultimative Lösung war, bist Du dennoch einen Schritt weiter gekommen und hat Dich in Deiner persönlichen Entwicklung wachsen lassen.

 

Den richtigen Zeitpunkt wird es nie geben, oder doch?

Wenn Du Dir Gedanken darüber gemacht hast und Deine Entscheidung für eine Auszeit getroffen hast, denn setze sie jetzt um. Ich bin davon überzeugt dass es den richtigen Zeitpunkt für das Vorhaben Auszeit nie geben wird. Es wird Dich immer etwas daran hindern oder eine Ausrede finden, es nicht zu tun.

 

Fazit: Sich eine Auszeit auf Zeit zu nehmen ist mit Sicherheit einer der spannendsten Entscheidungen Deines Lebens. Und wie bei allem im Leben wirst Du erst im Nachhinein feststellen können ob es etwas für Dich war und wie weit es Dich in Deiner persönlichen Entwicklung und innerem Wachstum gebracht hat. Die ehrliche Selbstbefragung hilft Dir Deine Gedanken zu sortieren und eine Auszeit entspannter und überlegter in Erwägung zu ziehen. Solltest Du Dich mit sehr vielen, der oben genannten Punkte noch unwohl fühlen, ist es vielleicht noch nicht der richtige Zeitpunkt für eine Auszeit und Dir noch etwas Bedenkzeit einräumen.
Eines ist sicher: Den richtigen Zeitpunkt für diese Vorhaben wird es nie geben. Bedenken werden Dich immer begleiten. Alleine deswegen, solltest Du nicht nur darüber nachdenken, sondern es ausprobieren. Erst wenn Du den Schritt gewagt hast, kannst Du  danach sagen, ob es sich gelohnt hat oder nicht. Bist Du Dir das nicht schuldig?

Ziehst Du eine Auszeit in Erwägung? Was sind Deine Gedanken? Ich freue mich auf Deine Kommentare und Anregungen unterhalb des Artikels.

Share.

About Author

Hello, hello! Ich bin Patrick. Rothaarig. In dieser Kombination sozusagen Ire. Mehrmalsauszeitnehmer. Wenn ich nicht gerade Köln entdecke, dann die Welt. Hier erfährst Du mehr über mich

2 Kommentare

    • Hallo Flo,
      vielen Dank! Ganz genau, wichtig ist zu begreifen, dass man etwas ändern kann, wenn man will. Anstatt sich damit zu quälen, dass es nicht so läuft wie man es sich vorstellt!
      Leider läuft das Video hier in Deutschland nicht, hast Du noch eine Version, die hier abgespielt werden kann?

      Cheers und c ya
      The Irishman

Leave A Reply