Kölns Weihnachtsmärkte im Test (Teil II)

0

Am 25. November 2013 ist es wieder soweit. Die Kölner Weihnachtsmärkte öffnen bis zum 23. Dezember 2013. Der Hafenweihnachtsmarkt öffnet sogar schon am 22. November, ist dafür aber am 24. November geschlossen.
Damit Ihr bei den insgesamt sieben Weihnachtsmärkten in Köln dieses Jahr nicht den Überblick verliert, habe ich diese schon letzten Winter für Euch getestet. Jetzt gibt es den zweiten Teil des Weihnachtsmarkt-Tests:

 

Weihnachtsmarkt am Rudolfplatz (Märchenweihnachtsmarkt)

Der kleine Markt befindet sich direkt am Rudolplatz und wird von dem mächtigen ehemaligen Stadttor, Weihnachtsmarkt Köln Brunnen am Altermarktdem Hahnentor, bewacht. Der Märchenweihnachtsmarkt entführt groß und klein in die Welt der Gebrüder Grimm und anderer Erzählungen. Der insbesondere von der jungen Generation besuchte Weihnachtsmarkt bietet selbstverständlich auch Speisen und Heißgetränke.

Fazit: Ein kleiner Weihnachtsmarkt direkt nebem dem imposanten Hahnentor. Leider direkt an der vielbefahrenen Aachener Straße, was nicht so recht weihnachtliche Stimmung aufkommen lassen will.

Tipp: Meist ist der Glühweinstand direkt am Hahnentor der am längsten geöffnete in Köln.

Wo: Rudolfplatz in der Innenstadt
Öffnungszeiten:
So bis Fr 11 – 21 Uhr und Sa 10 – 22 Uhr.
Wie hinkommen: Linien 1,7 und sowie 12,15 bis Rudolfplatz. Auch mit dem Fahrrad. Die Parkplatzsituation ist aussichtslos.

 

Pinker Weihnachtsmarkt (Christmas Avenue)

Die Christmas Avenue direkt gegenüber des Rudolplatz lädt seine Besucher mit seinen pinken und lilanen Ständen ein. Auf dem schwul-lesbischen Weihnachtsmarkt im „Bemuda Dreieck“ gibt es eine Bühne und natürlich ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Fazit: Der etwas andere Weihnachtsmarkt fällt durch eine besonders entspannte und tolerante Stimmung auf und macht ein Besuch sehr angenehm.

Tipp: Einfach mal vorbeischauen und sich seine eigene Meinung bilden. Dort beißt keiner und der Glühwein schmeckt!

Wo: gegenüber Rudolfplatz in der Innenstadt
Öffnungszeiten: täglich
12 – 22 Uhr.
Wie hinkommen: Linien 1,7 und sowie 12,15 bis Rudolfplatz. Auch mit dem Fahrrad. Die Parkplatzsituation ist aussichtslos.

 

Hafen-Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum

Der maritime Weihnachtsmarkt direkt am Rheinauhafen wartet mit den Themen Hafen, Seefahrt, Wasser und Köln auf. Dementsprechend erinnern die 70 Stände an Schiffssegel. Die Fischspezialitäten, Speisen und Getränke richten sich ebenso nach dem maritimen Gedanken, wie auch die Mitarbeiter, die in Seemannsverkleidung Ihre Ware präsentieren. Ebenso gibt es ein Hafen Unterhaltungsprogramm, bei dem unter anderem Piraten Ihr „Unwesen“ treiben.

Fazit: Ein toller Weihnachtsmarkt in maritimen Ambiente direkt am Rhein. Ein Besuch ist es allemal Wert, alleine schon weger der Fischspezialitäten.

Tipp: Sich an einem geräucherten Lachs und ein Heißgetränk direkt am Rhein erfreuen.

Wo: Am Schokoladenmuseum
Öffnungszeiten:
Vom 22. November bis 23. Dezember! So bis Do 11 – 21 Uhr Fr und Sa 11 – 22 Uhr. Am Totensonntag geschlossen!
Wie hinkommen: Mit der Linie 1,7 und 9 zum Heumarkt oder mit Line 3,4 bis zur Severinsstraße. Von dort in Richtung Schokoladenmuseum laufen. Auch mit dem Fahrrad. Die Parkplatzsituation für Autos ist sehr ungünstig und nicht zu empfehlen.

 

Weihnachtsmarkt am StadtgartenWeihnachtsmarkt-Köln-Stadtgarten-Bio-Glühwein

Der sehr schöne Weihnachtsmarkt direkt am Stadtgarten besticht durch gemütliches Ambiente genauso hervor wie schöne Stände und das angenehme Publikum. Die zwischen den Bäumen und über den Buden gespannten Lichterketten runden die weihnachtliche und dörfliche Atmosphäre ab.
Außerdem lädt die hübsche Weihnachtsbühne jeden Freitag und Samstag um 19 Uhr ein zu Geschichten, bester Unterhaltung, Kindertheater und Konzerten. Am 5. und am 6. Dezember kommt angeblich sogar der Nikolaus mit Knecht Ruprecht vorbei und bringt Geschenke für die kleinen Besucher mit.
Selbstverständlich ist bestens für das leibliche Wohl gesorgt.

Fazit: Mein absoluter Geheimfavorit. Eine tolle Lage und gemütliches Ambiente abseits touristischer Aktivitäten. Und on top den besten Glühwein in Köln.

Tipp: Unter der Woche oder am Wochenende Freunde zu einem Glühwein treffen und eines der Konzerte genießen.

Wo: Stadtgarten im Belgischen Viertel
Öffnungszeiten:
Mo – Fr  von 16 – 21:30 Uhr Sa und So von 12 – 21:30 Uhr
Wie hinkommen: mit der Linie 3, 4 oder 5 bis zur Haltestelle Hans-Böckler-Platz. Oder mit dem Fahrrad. Parkplätze sind Mangelware.

Hier geht es zum ersten Teil des Kölner Weihnachtsmarkt-Tests.

Ich wünsche Euch eine schöne Weihnachtszeit immer mit einem Lächeln auf den Lippen. Viel Spaß auf den Kölner Weihnachtsmärkten!

Euer Irishman on tour
Patrick

Share.

About Author

Hello, hello! Ich bin Patrick. Rothaarig. In dieser Kombination sozusagen Ire. Mehrmalsauszeitnehmer. Wenn ich nicht gerade Köln entdecke, dann die Welt. Hier erfährst Du mehr über mich

Leave A Reply