Musik auf Reisen oder der Rhythmus der Träume in 30 Songs für unterwegs

14

Mein Kopf lehnt an der Seitenscheibe des Busses, in dem ich die Serpentinen des peruanischen Hochlandes entlang rolle. Mein Blick richtet sich verträumt auf die Bergketten der Anden und ich versinke mit der Musik im Ohr in meinen Erinnerungen.
Musik ist für mich Leben, unbändige Lebensfreude, pures Glück, Ausgelassenheit,Leidenschaft wie Unbeschwertheit, der Genuß des Hier und Jetzt, eine Welt voll Emotionen, Kraft und Energie.
Musik ist aber auch Erinnerung, ein Stück wiederbelebte Vergangenheit, Balsam für die Seele, Melancholie, Trostspender.
Mit jedem Song verbinde ich einen bestimmten Moment, ein Gefühl oder eine Begegnung. Sobald der Klang meine Ohren berührt werde ich damit wieder zurückversetzt an Ort und Zeit, als wäre ich zeitversetzt wieder an ein und derselben Stelle mit ein und denselben Menschen. Musik ist Fantasie und Magie, Musik ist der Rhytmus der Träume.

 

Mit welchen Songs ich durch die Welt reise!

 

Aerosmith – Living On The EdgeMusik auf Reisen - Songs für unterwegs Kraft, Energie und Freiheit

Arcade Fire – Rebellion

The Beatles – Let It Be

Bon Iver – Skinny Love

The Boomtown rats – I Don´t Like Mondays

Bryce Wastney – A Perfect Day

Coldplay – Clocks

Dispatch – Out Loud

Eddy Vedder – Society

Elfterklang –Modern DriftMusik-für-Reisen-30-Songs-für-unterwegs-Unbeschwertheit

John Farnham – You´re The Voice

Florence And The Machine – The Dog Days Are Over

Green Day – Boulevard Of Broken Dreams

Herbert Gronemeyer – Bleibt Alles Anderst

Guns N´Roses – Don´t Cry

Jack Johnson – Breakdown

Metallica – Nothing Else Matters

Mr. Big – Wild World

The National – Anybodys Ghost

Oasis – Live Forever Musik-für-Reisen-30-Songs-für-unterwegs-Glück

The Proclaimers – I Am Gonna Be 500 Miles  

Queen – Don’t Stop Me Now

Radical Face – Home

Red Hot Chilli Pepers – Otherside

Slade – Far, Far Away

Talking Heads – Road To Nowhere

Tom Petty & the Heartbreakers – Free Fallin

Tom Petty & The Heartbreakers – Learning To Fly

U2 – A Beautiful Day

Wax and Wire – Loch Lomond

 

Was sind Eure Lieblingsongs zum Reisen? Welcher Song erinnert Euch an welche Reiseerlebnisse? Was fühlt Ihr unterwegs wenn Ihr Musik hört? Schreibt mir einen Kommentar. Ich bin gespannt!

Euer Irishman Patrick

Share.

About Author

Hello, hello! Ich bin Patrick. Rothaarig. In dieser Kombination sozusagen Ire. Mehrmalsauszeitnehmer. Wenn ich nicht gerade Köln entdecke, dann die Welt. Hier erfährst Du mehr über mich

14 Kommentare

  1. Free Hand – Gentle Giant

    Suppers Ready – Genesis (wenn die Busfahrt mal länger dauert)

    Thick as a Brick – Jethro Tull (wenn die Busfahrt kein Ende nimmt)

    Aber ich finds auch interessant, bei den mitreisenden Einheimischen mal reinzuhören.

    • Hallo Oli,
      cool vielen Dank, da höre ich gerne mal rein. Irgendwie habe ich das Gefühl das die Busfahrten zunehmend länger dauern, und oft keine Ende nehmen 🙂
      Aber jetzt bin ich ja versorgt.
      Mir gefällt Einheimische Musik meist sehr gut. Und die Straßenmusiker tun es mir besonderst an. Leider ist es immer schwierig das Gehörte mitzunehmen. Weiß bleibt ist der Moment! Und der ist unbezahlbar.

      Liebe Grüße
      Patrick

  2. Mhhhh, das ist vielleicht der Grund, weshalb ich so gern nach Südamerika reise und weniger nach Asien. Musik macht auf meinen Reisen viel aus. Ich erinnere mich noch an meine ersten Busfahrten in Venezuela. Danach liebte ich Cumbias, Merengue, Salsa… Meistens höre ich deshalb einfach die Musik in den Bussen, das macht für mich auch eine Reise aus. In der Mongolei freute ich mich auf Oberton-Musik, aber unserer mongolischen Begleitung gefiel meine neu erworbene CD weniger und beglückte uns stattdessen mit Musik von Modern Talking…. (Übrigens, habe ich so einen Beitrag auch schon lange geplant;-) Wird jetzt mal Zeit.) LG, Madlen

    • Hallo Madlen,
      haha, Modern Talking in der Mongolei, das war bestimmt ein besonderes Erlebnis 🙂 Aber finde ich super spanndend. An die Busfahrten in Südamerika kann ich mich gut erinnern. Finde es einfach toll dort in das Leben einzutauchen und hinter die Kulissen eines Landes zu tauchen. Und da gehört eine Busfahrt mit allen Facetten einfach dazu. Wobei ich gestehen muss: Nach 10 Stunden Dauerbeschallung mit Reggeaton in Discolautstärke war ich dann auch erstmal durch fürs erste 🙂

      Freu mich auf Deinen Beitrag.us
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Patrick

    • Modern Talking ist in der Region sowieso noch ziemlich omnipräsent. In China hab ich das immer mal wieder gehört. In Asien ist Modern Talking, anders als bei uns, nicht der Inbegriff des schlechten Geschmacks.

      • Das ist allerdings sehr interessant. Und ich finde es gut so, zeigt es doch wie vielfältig und unterschiedlich es in der Welt zu geht!

  3. Meistens höre ich die Alben von „Fiddler’s Green“, „Firkin“ oder „Dropkick Murphys, rauf und runter. Zwischendurch dann aber auch mal etwas „Oldie“ mäßiges, z.B.
    Kiss, ZZ Top, Motörhead, Metallica, Judas Priest, Guns N´Roses, Van Halen und noch so ein paar mehr.

    Kommt auch sehr stark auf meine Laune an und wer mit mir fährt.
    Fährt z.B. meine Freundin mit mir, dann hören wir überwiegend Irish Folk.

    • Hallo Olli,
      super vielen Dank, da ist einiges was ich bisher noch nicht kannte. Da hör ich mal rein.
      Bin da ganz bei Dir, es hängt immer von Deiner Umgebung, den Menschen um dich herum und Deiner ganz persönlichen Stimmung ab, was es auf die Ohren gibt.
      Für eine längere Busfahrt höre ich zum Beispiel meist etwas ruhigeres zum nachdenken, da es für mich die ideale Gelegenheit zwischen Abschied, Reflektion und Freude auf Neues ist.

      Liebe Grüße und ein tolles Wochenende
      Patrick

  4. Du bist ja ein ganz rockiger 😉

    Bei uns ganz unterschiedlich. Ein bißchen was findet sich davon ja auch in unserem Artikel „Welches Geräusch hat Dein Fernweh“ (http://www.reisemeisterei.de/top-7-welches-geraeusch-hat-dein-fernweh/) wieder. Aber daneben steht bei mir auch ganz weit vorne:

    Don’t let me be misunderstood – Santa Esmeralda (http://www.youtube.com/watch?v=-hwiCkU73NA)

    I was made for loving you – Kiss (http://www.youtube.com/watch?v=diKz9udywg4)

    Bei uns im Auto rockts also auch 🙂

    LG, Christina

    • Hello, hello Christina,

      lieben Dank für Deine Empfehlungen. Ist es nicht immer wieder erstaunlich, wie ein bestimmter Song Dich mit gewissen Reisemomenten verbindet?
      So als würde sich die Reise nochmals vor Deinen Augen abspielen.

      Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende
      Der Rockige 😉

  5. Ganz grandios begleitet haben mich letztes Jahr „Other Lives“ mit ihrem Album Tamer Animals, wobei vor allem For 12 und Dust Bowl III lohnenswert für epische Kulissen sind. Immer wieder empfehlen kann ich auch trentemoeller mit moan und miss you 🙂

    • Hallo Anja,
      vielen Dank für Deine Tipps, da werde ich morgen gleich mal reinhören 🙂 Auch wenn ich eine atemberaubende Kulisse gerne im Stillen geniessen, kann der richtige Soundtrack dazu den Moment verstärken.
      Viele Grüße und ein schönes Wochenende
      Patrick

  6. Mein Liebling war und bleibt Vangelis, und das schon seit 20 Jahre 🙂 .. Seiner Kompositionen, die *riechen* so nach Weltentdecker, so wie etwa Kolumbus.. und wir Reisende, wir sind ja es doch auch, wir entdecken die so bekannte Ecken für uns immer anders, immer neu 🙂

    Oder mein anderer wunderbarer Fenomen von meine Kindheit~ Cat Stevens. Ich bewundere diesen Mann, das sich in eine andere Religion konventiert hat, jedoch mit seiner Stimme*Gesang unser Welt weiter bereichert hat. ..

    Und wenn Du etwas unbekanntes*heavy folkmetalmässiges hören magst. dann ist estnisches Metsatòll genau das richtige, auch egal wenn man die Sprache gerade nicht versteht. ich verstehe deren Wörter bei so `nen lautes Tohuwabohu auch nicht immer 😉 .. http://www.metsatoll.ee/en/video/index.html

    • Hallo Leelo,

      du scheinst gerne mit einer Hymne unterwegs zu sein. Da kommen echt Entdecker Gefühle auf! Und Du hast ganz recht, wir entdecken jeder für sich die Welt um uns herum auf eine andere und einzigartige Weise. Und das ist gerade das tolle und so schön vielfältige am Reisen, jeder wie er es mag.

      Cat Stevens hatte ich bisher nicht wirklich auf dem Radar. Aber, wenn ich mir das gerade anhöre muss ich sagen, es ist wunderbare Musik um sich einfach fallen zu lassen und sich seinen Gedanken hinzugeben.

      Und bei Gelegenheit werde ich mir auch gerne Deine estnische Metallempfehlung anhören.

      Vielen Dank und alles Gute
      Patrick

Leave A Reply